• nl
  • de

Allgemeine Verkaufs- und Lieferbedingungen Rebelle Maastricht

6517662

1. Definitionen
1.1 Auftraggeber: die natürliche oder juristische Person, die mit Rebelle Maastricht einen Vertrag abschließt.
1.2 Allgemeine Geschäftsbedingungen: die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Rebelle Maastricht
1.3 Einheitliche Gastronomiebedingungen: Die Bedingungen, unter denen Gastronomiebetriebe in den Niederlanden, wie Hotels, Restaurants, Bars und damit verbundene Unternehmen (einschließlich Catering-Betrieben, Partyservices etc.), Dienstleistungen erbringen und Verträge abschließen.
1.4 Rebelle Maastricht: das Unternehmen, das diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Verträge anwendet, für jedes Angebot, das Rebelle Maastricht abgibt und / oder für jeden Rechtsakt der durch/namens Rebelle Maastricht verrichtet wird.
1.5 Dienstleistungen: die durch Rebelle Maastricht dem Auftraggeber auf der Grundlage des Vertrags zu erbringende Dienstleistungen einschließlich, aber nicht beschränkt auf: die Versorgung und Organisation vor Ort für sowohl den Geschäfts- und Privatmarkt, exklusive Events, Messepräsentationen und (Netzwerk-) Treffen für Mitglieder und Nicht-Mitglieder von Rebelle Maastricht gegründete(r) und eingerichtete(r) Vereinsabend(e), wie The Sunday Lunch Club und der Bootsverleih.
1.6 Location: der zwischen dem Auftraggeber und dem Rebelle Maastricht im Vertrag genannte Veranstaltungsort.
1.7 Vertrag: die zwischen Rebelle Maastricht und dem Auftraggeber für die Erbringung von Dienstleistungen unterschriebene Auftragsbestätigung (inklusive Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen).
1.8 Der Sunday Lunch Club: die geschlossene Gesellschaft The Sunday Lunch Club, die von Rebelle Maastricht mit dem Ziel der Pflege und Organisation (geschlossener) Versammlungen betrieben wird.
1.9 Parteien: der Auftraggeber und Rebelle Maastricht oder die Gesellschaft mit beschränkter Haftung Rebelle Maastricht B.V..
1.10 Website: eine von Rebelle Maastricht angebotene Website.
1.11 Optionen: Optionen, die an einem Datum und Ort festgelegt wurden, sind für zwei Wochen ab dem Moment der Festlegung der Option gültig. Rebelle Maastricht ist nicht gezwungen die (juristische) Person, die die Option festlegt, in Kenntnis zu setzen über den Ablauf einer Option.

2. Geltungsbereich
2.1 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für jeden Vertrag, für jedes Angebot, das von Rebelle Maastricht abgegeben wird und / oder für jeden Rechtsakt der durch/namens Rebelle Maastricht getroffenen wird und sie sind ein integraler Bestandteil des Vertrags zwischen Rebelle Maastricht und dem Auftraggeber. Wenn es einen Konflikt zwischen den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und dem Vertrag gibt, prävaliert der Vertrag, unter der Voraussetzung, dass dieser rechtsgültig unterzeichnet ist. Der Auftraggeber ist berechtigt, den Vertrag aufzulösen, wenn Änderungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu großen Veränderungen der Handelsbedingungen führen und / oder das Risiko für den Auftraggeber vergrößern.
2.2 Rebelle Maastricht ist berechtigt, die Bedingungen einseitig zu ändern. Der Auftraggeber wird rechtzeitig, mindestens vier Wochen vor der Veranstaltung, schriftlich über Änderungen des bestehenden Vertrags in Kenntnis gesetzt. Mit dem (ständigen) Empfangen von Dienstleistungen seitens des Auftraggebers nach Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird der Auftraggeber erachtet die Änderung akzeptiert zu haben.
2.3 Von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder eine oder mehrere darin enthaltenen Bestimmungen darf nur schriftlich in dem Vertrag zwischen dem Rebelle Maastricht und dem Auftraggeber abgewichen werden. Rebelle Maastricht lehnt die Veränderung der (Allgemeinen) Geschäftsbedingungen seitens des Auftraggebers ausdrücklich ab.
2.4 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nicht auf die Optionen der Dienstleistungen anwendbar. Sofern nichts anderes im Vertrag vereinbart, ist eine Option der Dienstleistungen für einen Zeitraum von zehn Werktagen gültig.
2.5 Jeder Geltungsbereich des “United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods“ (das „Wiener Übereinkommen“) wird ausdrücklich ausgeschlossen.
2.6 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind bei der Industrie- und Handelskammer Venlo unter der Nummer 53525795 hinterlegt.

3. Vertragsabschluss
3.1 Der Vertrag kommt durch schriftliche Bestätigung des Rebelle Maastricht von einem mündlichen oder schriftlichen Antrag des Auftraggebers oder durch die schriftliche Annahme eines Angebots von Rebelle Maastricht durch den Auftraggeber zustande.
3.2 Jeder Vertrag wird unter der aufschiebenden Bedingung von ausreichender Verfügbarkeit und Kapazität der Dienstleistungen und die Akzeptanz der Auftraggeber durch Rebelle Maastricht eingegangen.
3.3 Rebelle Maastricht kann auf Antrag des Auftraggebers ein schriftliches Angebot für die Bereitstellung der Dienstleistungen aushändigen. Das Angebot gilt für den im Angebot enthalten Zeitraum. Falls in dem Angebot keine Frist aufgenommen ist, wird das Angebot zehn (10) Arbeitstage gültig sein.
3.4 Äußerungen seitens Rebelle Maastricht auf einer Website oder Ähnliches, die sich auf die Dienstleistungen beziehen, gelten als ein Angebot ohne Verpflichtung und unterliegen Änderungen und Verfügbarkeit.

4. Kündigung des Vertrags
4.1 Rebelle Maastricht verwendet für seine Verträge die Kündigungsbedingungen der „Uniforme Voorwaarden Horeca“, die im Landgericht und in der Handels- und Industriekammer Den Haag hinterlegt sind, mit Ausnahme von Artikel 4.2, der im Folgenden näher definiert wird.
4.2 Wird der Vertrag gekündigt wird, dann gelten die folgenden Bestimmungen im Einklang mit den UVH (Uniforme Gaststättenvertragsbedingungen): A. Bei einer Stornierung, die mehr als neun Monate vor dem Zeitpunkt der Inanspruchnahme der Dienste, im Folgenden „das Ausführungsdatum“ genannt, getätigt wird, ist der Auftraggeber nicht verpflichtet eine Entschädigung an Rebelle Maastricht zu zahlen. B. Bei einer Stornierung zwischen neun und sechs Monaten vor dem Ausführungsdatum ist der Auftraggeber verpflichtet 15% des vereinbarten Betrags an Rebelle Maastricht zu zahlen. C. Bei einer Stornierung zwischen sechs und zwei Monaten vor dem Ausführungsdatum ist der Auftraggeber verpflichtet 35% des vereinbarten Betrags an Rebelle Maastricht zahlen. D. Bei einer Stornierung zwischen zwei Monaten und 40 Tagen vor dem Ausführungsdatum ist der Auftraggeber verpflichtet 60% des vereinbarten Betrags an Rebelle Maastricht zahlen. E. Bei einer Stornierung zwischen 40 und 15 Tagen vor dem Ausführungsdatum ist der Auftraggeber verpflichtet 85% des vereinbarten Betrags an Rebelle Maastricht zu zahlen. Bei einer Stornierung zwischen 14 und 8 Tagen vor dem Ausführungsdatum ist der Auftraggeber verpflichtet 90% des vereinbarten Betrags an Rebelle Maastricht zu zahlen. G. Bei einer Stornierung zwischen sieben Tagen oder weniger vor dem Ausführungsdatum ist der Auftraggeber verpflichtet 100% des vereinbarten Betrags an Rebelle Maastricht zu zahlen.
Aus Kulanz bietet Rebelle Maastricht seinen Auftraggebern an, dass im Falle einer Stornierung aufgrund von Familienumständen, das Event kostenlos innerhalb von 365 Tagen auf einen anderen geeigneten Zeitpunkt verschoben werden kann. (RÜCKERSTATTUNG DES BETRAGS IST NICHT MÖGLICH)

5. Erstattung und Zahlung
5.1 Der Auftraggeber wird für die in dem Vertrag genannte Gebühr der Dienstleistungen seitens Rebelle Maastricht, auf die in Absatz 4 dieses Artikels genannte Art und Weise bezahlen, sofern nicht anders im Vertrag vereinbart.
Der Auftraggeber ist sich bewusst, dass Rebelle Maastricht im Rahmen seiner Dienstleistungen durch sogenannte Partnerverträgen mit Dritten zu Vergütung dieser Dritten berechtigt ist (Kickback Fees).
5.2 Alle Vergütungen können sich ändern, aufgrund der zu dem Zeitpunkt des Vertragsabschlusses für Rebelle Maastricht unvorhergesehenen Umstände, einschließlich Kostensteigerungen, Änderungen in der Arbeit oder einer Änderung des Auftrags. Folgende vorhergesehene Kostensteigerungen sind in allen Fällen zu erwarten: (a) unvorhergesehene, zwischenzeitlich gesetzlich vorgeschriebene, kostensteigernde Maßnahmen; (b) Verzögerungen, die durch den Verzug des Auftraggebers entstanden sind. Der Auftraggeber ist berechtigt, den Vertrag zu kündigen, wenn Änderungen und die Gebühren im Durchschnitt mehr als 8% betragen. Normale Preiserhöhungen durch Inflation sind in den Angeboten von Rebelle Maastricht aufgenommen.
5.3 Alle in der Vereinbarung genannten Gebühren sind zuzüglich Mehrwertsteuer und andere staatliche Abgaben, sofern nicht anders vereinbart.
5.4 Um die Reservierung zu bestätigen, muss der Auftraggeber nach dem Vertragsabschluss mit Rebelle Maastricht 20% des Gesamtbetrags des Angebots an Rebelle Maastricht zahlen. Der restliche Angebotsbetrag wird in fünf gleichen Raten (oder wie anders vereinbart) an das Bankkonto des Rebelle Maastricht bezahlt. (DIE LETZTE RATE FINDET UNMITTELBAR NACH DEM EVENT STATT. HIER FINDEN EVENTUELL NEUBERECHNUNGEN STATT)
5.5 Wenn der Auftraggeber gemäß Artikel 4.2a kündigt, wird die einmalige Zahlung an Rebelle Maastricht auf das Bankkonto des Auftraggebers zurückerstattet.
5.6 Der Auftraggeber ist nicht berechtigt, Beträge an Rebelle Maastricht mit Beträgen, die Rebelle Maastricht dem Auftraggeber schuldet, zu verrechnen.
5.7 Im Falle des Zahlungsverzugs hat Rebelle Maastricht das Recht auf: (a) die Bereitstellung der Dienstleistungen auszusetzen, ohne dass es dafür einer Mahnung oder Kündigung bedarf, und (b) der gesetzlichen Zinssatz zuzüglich drei Prozent (3%) über den gesamten geschuldeten Betrag ab dem vereinbarten Zeitpunkt der Zahlung bis zu dem Zeitpunkt, an dem Rebelle Maastricht den Betrag empfangen hat, in Gebühr zu bringen.
Der Auftraggeber muss alle Kosten erstatten, die Rebelle Maastricht auf sich nehmen muss, um den geschuldeten Betrag, einschließlich Anwaltskosten, Gerichtskosten und außergerichtlichen Kosten einzutreiben, die sich auf mindestens fünfzehn Prozent (15%) des geschuldeten Betrags mit einem Minimum von EUR 150 – belaufen.
5.8 Der Auftraggeber muss innerhalb von 72 Stunden nach Erhalt der Schlussrechnung eventuelle Einwände gegenüber der endgültigen Rechnung schriftlich an Rebelle Maastricht mitteilen.
5.9 Der Auftraggeber muss innerhalb von 48 Stunden nach der Durchführung der Veranstaltung einen schriftlichen Widerspruch auf etwaige Mängel in Bezug auf ein fehlendes Erfüllen des Vertrags einlegen. In diesem Fall ist eine deutliche Beschreibung der Beschwerde nötig.
05.10 Der Auftraggeber kann bis zu zehn Tage vor der Veranstaltung die endgültige Gästeanzahl durchgeben. Die übermittelte Anzahl der Gäste wird von Rebelle Maastricht in Rechnung gestellt. (Eine maximale Abweichung von 10% nach unten ist kostenlos)

6. Pflichten von Rebelle Maastricht
6.1 Rebelle Maastricht wird die Dienstleistungen in Übereinstimmung mit den Vertragsverpflichtungen ausführen. Rebelle Maastricht verpflichtet sich die Vertragsbestimmungen nach bestem Gewissen zu erfüllen.
6.2 Rebelle Maastricht behält sich das Recht vor Dienstleistungen für den Auftraggeber vollständig oder teilweise zu kürzen, falls der Auftraggeber schuldhaft eine Verpflichtung aus diesem Vertrag nicht erfüllt.
6.3 Die Dienstleistungen oder Produkte, die von Rebelle Maastricht gemietet werden, sind von der Vermietungspartei geprüft auf: Verfügbarkeit, Sicherheit, Leistung, Zuverlässigkeit oder sie werden mit ausdrücklicher Erwähnung anders angeboten und geliefert.
6.4 Rebelle Maastricht behält sich das Recht vor, unter unvorhersehbaren Umständen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf technische Bedingungen, die Erbringung der Dienstleistungen zu verschieben. Für den Fall, dass die Erbringung der Dienstleistungen von Rebelle Maastricht verzögert wird, werden Ersatzdienstleistungen durch Rebelle Maastricht an den Auftraggeber, in Absprache mit dem Auftraggeber geliefert. Der Auftraggeber kann sich in diesem Fall trotzdem dafür entscheiden, den Vertrag kostenlos zu kündigen.

7. Pflichten und Beschränkungen des Auftraggebers
7.1 Der Auftraggeber wird die Dienste unter Berücksichtigung der Bestimmungen des unterzeichneten Vertrags annehmen.
7.2 Der Auftraggeber ist verpflichtet, die Dienstleistungen von Rebelle Maastricht zu Beginn der Erbringung der Dienstleistungen und fortwährend zu kontrollieren und eventuelle Mängel direkt an Rebelle Maastricht zu melden. Falls nicht, wird der Auftraggeber erachtet die Dienstleistungen vorbehaltslos hingenommen zu haben. Wenn der Auftraggeber einen Mangel in den Dienstleistungen von Rebelle Maastricht meldet, wird Rebelle Maastricht sich bemühen, den Mangel unverzüglich zu beheben.
7.3 Dem Auftraggeber ist es nicht gestattet, die Dienste in Anspruch zu nehmen unter Verstoß gegen den Bestimmungen des Abkommens, den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den relevanten und zutreffenden gesetzlichen Bestimmungen und gesellschaftlicher Verantwortung. Unter anderem ist es dem Auftraggeber und seinen Gästen nicht erlaubt Reis, Konfetti, Luftschlangen, Blütenblätter und/oder ähnliche Produkte  auf der Location zu benutzen oder zu streuen und es ist dem Auftraggeber und seinen Gästen nicht erlaubt Feuerwerk oder ähnliche Produkte innerhalb eines Radius von hundert Metern, gemessen von der Location, zu nutzen, es sei denn, der Auftraggeber hat eine Genehmigung der zuständigen Behörde (n) erworben. Eine Kopie einer eventuellen Genehmigung muss vor dem Beginn der Dienstleistungen im Besitz von Rebelle Maastricht sein.
7.4 Dem Auftraggeber ist es nicht gestattet, die Dienstleistungen zu verwenden für: (a) die Schaffung missbräuchlicher Bemerkungen; (B) störende Annäherungen, Bedrohungen oder auf andere Weise Verletzungen von Personen.
7.5 Wenn die Location in einem Wohngebiet liegt, muss bei der Ankunft und Abfahrt der Gäste des Auftraggebers und die eventuell von oder via ihn angeheuerte Dritte Rücksicht auf die Anwohner gehalten werden. Der Auftraggeber ist verpflichtet, eine Person zu ernennen, die darauf achtet, dass keine Belästigung stattfinden wird.
7.6 Der Auftraggeber wird wegen der von Rebelle Maastricht angestrebten hohen Qualität seiner Dienstleistungen mindestens 10 Werktage vor Beginn der Bereitstellung der Dienstleistungen die endgültige Anzahl der anwesenden Gäste des Auftraggebers auf der Location schriftlich an Rebelle Maastricht bestätigen.
7.7 Wenn der Auftraggeber und / oder seine Gäste oder die durch ihm eingesetzten Dritten die Bestimmungen der Absätze 3, 4 und 5 dieses Artikels verletzen, werden eventuelle Strafen, die zu Lasten von Rebelle Maastricht gelegt werden, vollständig dem Auftraggeber berechnet. Rebelle Maastricht hat das Recht die Entschädigung in der Gesamtheit von dem Auftraggeber zu fordern.
7.8 a. Der Auftraggeber schuldet pro Flasche eine bestimmte Menge an Korkengeld. B. Wenn der Auftraggeber / Gast auf der Location von Rebelle Maastricht Lebensmittel konsumiert, die nicht von Rebelle Maastricht vorgesehen sind, hat der Auftraggeber eine Lebensmittelgebühr zu bezahlen. C. Für die oben genannten Artikeln 7.8a und 7.8b. werden vorab Beträge vereinbart oder bei fehlender Absprache im Voraus, werden sie auf angemessene Weise durch Rebelle Maastricht festgesetzt. c. Es ist dem Auftraggeber und/oder seiner Gäste nicht erlaubt in Innenräumen in oder verbunden mit Rebelle Maastricht zu rauchen, sofern nicht anders angegeben. Geldbußen als Folge des Nicht-Einhaltens dieses Verbots werden dem Auftraggeber vollständig in Rechnung gestellt.

8. Einrichtung von Rebelle Maastricht.
8.1 Der Auftraggeber haftet dafür, dass die Einrichtung, die Rebelle Maastricht zur Verfügung stellt, beibehalten wird (sofern nichts anders schriftlich vereinbart) und der Auftraggeber muss Dritte, die sich die Einrichtung geltend machen möchten (z.B. Beschlagnahmung),  unverzüglich über das Eigentumsrecht von Rebelle Maastricht aufklären und Rebelle Maastricht über diesen Sachverhalt informieren.
8.2 Wartung, Änderungen oder Verschiebungen bezüglich der Einrichtungen von Rebelle Maastricht wird nur Rebelle Maastricht oder von Rebelle Maastricht autorisierten Dritten zuteil.
8.3 Rebelle Maastricht hat das Recht vom Auftraggeber eine Versicherung zur Deckung von Risiken abzuschließen. Der Auftraggeber hat nach der ersten Anforderung von Rebelle Maastricht die Pflicht, Einsicht in die Versicherung zu gewähren.

9.Musik auf der Location
9.1 Mit der Unterschrift unter dem Vertrag erklärt sich der Auftraggeber bekannt zu sein mit dem Beschluss „Horeca-, sport- en recreatiebedrijven“ Umweltschutz und sich daran zu halten. Der maximal erlaubte Geräuschpegel im Rebelle Maastricht ist 95 dBA. Es darf nur das Soundsystem von Rebelle Maastricht verwendet werden, oder das auf andere Weise mit Rebelle Maastricht vereinbarte. Wenn der Auftraggeber von diesem Geräuschpegel abweichen möchte, muss der Auftraggeber selber für eventuelle Erlaubnisse sorgen, es sei denn, es ist anders im Vertrag festgelegt. Eine Kopie dieser Erlaubnis muss vor Beginn der Dienstleistungen im Besitz von Rebelle Maastricht sein. Von oder im Namen des Auftraggebers eingeschaltete Dritte, wie Bands und DJs sind verpflichtet am Tag nach dem Event die Ausrüstung zwischen 8.00 und 22.00 Uhr abzuholen. Rebelle Maastricht behält sich das Recht vor, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, wenn der Auftraggeber sich nicht an den erlaubten Geräuschpegel hält.
9.2 Im Falle der Verletzung der Bestimmungen von Absatz 1 dieses Artikels wird eine Strafe von 10% des Angebotsbetrags fällig. Die Strafe ist sofort fällig und zahlbar. Rebelle Maastricht behält sich das Recht vor, eine vollständige Entschädigung durch den Auftraggeber zu verlangen. Diese wird hinfällig, wenn der Haus-DJ für die Überschreitung verantwortlich ist.
9.3 Wenn der Auftraggeber für das Entertainment sorgt, muss während des ganzen Events ein Techniker von Rebelle Maastricht anwesend sein, zwecks Durchsetzung von Artikel 9.1 und Artikel 9.2, falls nicht anders mit dem Rebelle Maastricht vereinbart.
9.4 Auf etwaige Unannehmlichkeiten, die finanzielle Auswirkungen haben, wird der Auftraggeber vollständig für den Schaden aufkommen.

10. Datenschutz
Rebelle Maastricht wird die Dienstleistungen erbringen und die Daten des Auftraggebers in Übereinstimmung mit dem Datenschutzgesetz verarbeiten.

11. Geheimhaltung und das Verbot der Offenlegung
11.1 Der Auftraggeber wird ohne schriftliche Genehmigung seitens Rebelle Maastricht die Existenz, die Art und den Inhalt des Vertrags, eines Angebots, das durch Rebelle Maastricht aufgestellt wurde oder wird und/oder von jeder Rechtshandlung, die durch/namens Rebelle Maastricht ausgeführt wurde oder wird, ebenso wie andere Firmeninformationen, geheim halten und darüber nichts bekannt machen.
11.2 Im Falle der Verletzung der Bestimmungen in Absatz 1 dieses Artikels erhält der Auftraggeber eine Strafe in Höhe von 10.000,00€ pro Vorfall. Die Strafe ist sofort fällig und zahlbar. Rebelle Maastricht behält sich das Recht vor, eine vollständige Entschädigung bei seinem Auftraggeber zu verlangen.

12. Haftung und Schadenersatz
12.1 Rebelle Maastricht haftet nicht für direkte oder indirekte Schäden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Folgeschäden, Stagnationsschäden, Verzugsschäden, Verlust von Aufträgen, Gewinneinbußen und Verarbeitungskosten des Auftraggebers, seiner Gäste oder Dritten, die sich aus dem Vertrag oder den Dienstleistungen ergeben, außer wenn ein solcher Schaden durch beweisbarem Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von Rebelle Maastricht verursacht wurde.
12.2 Sofern nicht anders in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestimmt, ist die Haftung von Rebelle Maastricht gegenüber des Auftraggebers, aus welchem Grund auch, pro Ereignis (wobei eine Reihe von zusammenhängenden Ereignissen als ein Ereignis gilt) begrenzt auf die durch den Auftraggeber an Rebelle Maastricht für die vereinbarten Dienstleistung bezahlte Vergütung (ohne Mehrwertsteuer). Diese Gebühr bezieht sich auf den Grad der Pflichten, die Rebelle Maastricht verletzt hat. Geringfügige Abweichungen in der Erbringung der Dienstleistungen berechtigen nicht zu Schadensersatz.
12.3 Der Auftraggeber, seine Gäste und / oder Dritte, die im Namen des Auftraggebers eingesetzt wurden, sind gesamtschuldnerisch für alle Schäden, die an Rebelle Maastricht oder Dritten  entstehen oder entstehen werden, als direkte oder indirekte Folge eines zurechenbaren Mangels und / oder unerlaubter Handlung, einschließlich der Überschreitung der Hausregeln, die durch den Auftraggeber, seiner Gäste und / oder von Dritten im Auftrag des Auftraggebers begangen werden, sowie für Schäden, die durch Tiere und / oder Substanzen und / oder einer Sache, die in ihrem Besitz oder unter ihrer Beaufsichtigung stehen, entstehen.
12.4 Rebelle Maastricht haftet nicht für Schäden oder Verlust von Gütern, die von einem Gast des Auftraggebers und / oder Dritten, die im Namen des Auftraggebers beschäftigt sind, an den Ort mitgebracht wurden. Der Auftraggeber bewahrt Rebelle Maastricht vor Ansprüchen von Gästen und / oder Dritten, die im Namen des Auftraggebers beschäftigt sind.

13. Dauer, Kündigung und Auflösung
13.1 Der Vertrag zwischen Rebelle Maastricht und dem Auftraggeber wird für den in dem Vertrag vermeldetem Datum und/ oder vermeldeten Daten und der in dem Vertrag genannten Location abgeschlossen.
13.2 Rebelle Maastricht ist berechtigt, ohne Angabe von Gründen den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen, wenn der Auftraggeber (a) von Rebelle Maastricht nicht als kreditwürdig betrachtet wird und / oder, (b) wenn der Auftraggeber eine oder mehrere Verpflichtungen im Rahmen des Vertrags nicht oder nicht in vollem Umfang erfüllt.
13.3 Die Parteien sind ferner berechtigt den Vertrag ohne Weiteres außergerichtlich mit sofortiger Wirkung zu kündigen, wenn (a) die andere Partei als zahlungsunfähig erklärt wird, (b) die Zahlungsunfähigkeit der anderen Partei beantragt ist, (c) die andere Vertragspartei eine Aussetzung der Bezahlung bei den Gläubigern beantragt hat, (d) die Aussetzung der Zahlung für den anderen Vertragspartner beantragt wurde, (e) das Unternehmen der anderen Vertragspartei liquidiert wurde, (f) die andere Partei sein Geschäft aufgibt, (g), wenn ein wesentlicher Teil des Vermögens der anderen Partei beschlagnahmt wird, oder (h) wenn die andere Partei etwas tut oder unterlässt, wodurch der Ruf und / oder die berechtigten Interessen der ersten Vertragspartei ernsthaft geschädigt wird/werden, sodass eine Fortsetzung des Vertrags nicht redlich erwarten werden kann.
13.4 Außerdem ist Rebelle Maastricht nach Absprache mit der örtlich zuständigen Behörde berechtigt, wegen gut begründeter Furcht vor der Störung der öffentlichen Ordnung, sofort den Vertrag zu kündigen. Wenn Rebelle Maastricht von dieser Befugnis Gebrauch macht, dann wird Rebelle Maastricht für keine Schäden verantwortlich gehalten werden können.
13.5 Sollten eine oder mehrere in den Absätzen 2,3 und 4 dieses Artikels genannten Vorkommnisse auftreten, werden alle Ansprüche, die Rebelle Maastricht und der Auftraggeber haben, unverzüglich und bedingungslos fällig.

14. Höhere Gewalt
Die Parteien sind nicht verpflichtet, eine oder mehrere Verpflichtungen des Vertrags zu erfüllen, wenn sie daran durch höhere Gewalt verhindert werden. Unter höherer Gewalt zählt unter anderem Naturkatastrophen, Kriege, ein nicht zurechenbarer Ausfall Dritter oder Zulieferer, die von Rebelle Maastricht beschäftigt wurden, eine vorübergehende nicht oder nur unzureichende Verfügbarkeit von Einrichtungen und / oder Dienstleistungen, Hardware, Software und / oder Internet oder andere Telekommunikationsverbindungen zugunsten des Auftraggebers, wobei die Ursache außer der Macht von Rebelle Maastricht liegt, sowie jede andere Situation auf die Rebelle Maastricht keine (entscheidende) Kontrolle ausüben kann. Im Falle der höheren Gewalt, sind die Parteien nicht verpflichtet den infolge höherer Gewalt entstandenen Schaden zu erstatten.

15. Geistiges Eigentum
15.1 Die Rechte des geistigen Eigentums auf allen Dienstleistungen, die Rebelle Maastricht im Rahmen des Vertrags liefert oder zur Verfügung stellt, bleiben bei Rebelle Maastricht oder ihrem Lizenzgeber. In dem Maße, das für die Nutzung der Dienste durch den Auftraggeber notwendig ist, räumt Rebelle Maastricht dem Auftraggeber eine begrenzte, nicht-exklusive und nicht übertragbare Lizenz ein, um die geistigen Eigentumsrechte in den Dienstleistungen zu verwenden.
15.2 Die Rechte an dem geistigen Eigentum von Materialien, Dienstleistungen und Informationen, die der Auftraggeber an Rebelle Maastricht im Rahmen des Vertrags gibt, bleiben bei dem Auftraggeber oder seiner Lizenzgeber.
In dem Maße notwendig für die Bereitstellung der Dienste durch Rebelle Maastricht, gewährt der Auftraggeber Rebelle Maastricht eine begrenzte, nicht-exklusive und nicht übertragbare Lizenz zur Nutzung der Rechte an geistigem Eigentum.
15.3 Der Auftraggeber bewahrt Rebelle Maastricht vor Ansprüchen Dritter und sich daraus ergebenden Forderungen Dritter, die sich beziehen auf die von Rebelle Maastricht benutzten und von dem Auftraggeber an Rebelle Maastricht gegebenen Materialien und Daten und die darauf ruhenden Rechte an geistigem Eigentum.

16. Ausschließlichkeit
16.1 Die primären Kontaktbeziehungen von Rebelle Maastricht laufen ausschließlich via Rebelle Maastricht. Der Auftraggeber ist nur berechtigt, den direkten Kontakt mit den Beziehungen von Rebelle Maastricht aufzunehmen, oder diese Beziehungen und / oder Dritte direkt oder indirekt zu informieren, dass die Beziehung (indirekt) auch ein Auftraggeber vom Auftraggeber ist, wenn dafür im Vorhinein eine ausdrückliche, schriftliche Zustimmung von Rebelle Maastricht ausgestellt wurde.
16.2 Rebelle Maastricht ist berechtigt, seine Dienstleistungen an mehrere Auftraggeber aus einer Branche anzubieten. Wenn der Auftraggeber eine Branchenexklusivität von Rebelle Maastricht verlangt, wird Rebelle Maastricht hierfür eine angemessene Gebühr vom Auftraggeber verlangen.

17. Übertragung der Verpflichtungen
17.1 Der Auftraggeber kann (einen Teil der) Verpflichtungen aus dem Vertrag lediglich mit vorheriger, schriftlicher Zustimmung von Rebelle Maastricht an einen Dritten übertragen. An diese Erlaubnis können Bedingungen verknüpft sein.
17.2 In Bezug auf Dritte, die auf Wunsch des Auftraggebers und nach Genehmigung von Rebelle Maastricht durch den Auftraggeber oder durch Rebelle Maastricht eingeschaltet wurden, gelten die Stornierungsbedingungen dieser Dritten.
17.3 Rebelle Maastricht darf seine Rechte und Pflichten aus den Verträgen an Dritte ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Auftraggebers übertragen. Rebelle Maastricht wird den Auftraggeber bei einer solchen Übertragung informieren.

18. Verschiedenes
18.1 Der Inhalt des Vertrags und der Allgemeinen Geschäftsbedingungen definieren zusammen das Rechtsverhältnis zwischen den Parteien und ersetzen alle früheren, mündlichen oder schriftlichen Vereinbarungen zwischen den Parteien bezüglich des Gegenstands des Vertrags.
18.2 Rebelle Maastricht darf bei der Umsetzung des Vertrags nach eigenem Ermessen Dritte einschalten kann.
18.3 Die Ungültigkeit von einem oder mehreren Teilen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wenn ein oder mehrere Teile der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig erscheinen, dann müssen die Parteien über den/die ungültigen Teil (e) informiert werden.

19. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
19.1 Auf jeden Vertrag, bei dem Rebelle Maastricht eine Partei ist, auf jedes Angebot, das von Rebelle Maastricht abgegeben wird und / oder auf jede juristische Maßnahme, die durch/ im Auftrag von Rebelle Maastricht verrichtet wird, findet ausschließlich das niederländische Recht Anwendung.
19.2 Streitigkeiten zwischen den Parteien, einschließlich derer, die nur durch eine der Parteien als solche betrachtet werden, müssen so weit wie möglich durch gemeinsame Absprachen aufgelöst werden.
19.3 Alle Streitigkeiten, bei denen Rebelle Maastricht direkt oder indirekt eine beteiligte Partei ist, werden ausschließlich durch das zuständige Gericht in Maastricht entschieden.

Event Management Group